Ich hatte schreckliche Angst zu sterben …

Ich habe ein ganz normales Leben geführt. Es gab aber eine Sache in meinem Leben, die mich gefesselt hat; die Angst vor dem Tod. Ich hatte schreckliche Angst davor zu sterben und ab diesem Zeitpunkt einfach nicht mehr zu existieren. Allein der Gedanken, dass einfach nichts von mir übrig bleibt, genügte, um Panik auszulösen. Wenn solche Gedanken kamen oder ich anders mit meiner Angst konfrontiert wurde, schnürte sich mein Brustkorb zusammen. Ich bekam schlechter Luft und wurde panisch. Nur meine Familie wusste davon.

Aus einem unerklärlichen Grund kam in mir das Verlangen auf, nach Gottes Existenz zu suchen und in der Bibel zu lesen. Nachdem ich einige Fakten zusammen getragen habe, habe ich mir einfach mal meine alte Konfirmationsbibel genommen. In den ersten Seiten der Bibel fand ich zum Glück eine Einführung und einen Leseplan. Ich habe die Stellen des Leseplans gelesen und war überrascht praktische Hilfen für mein Leben zu finden.

An einem Abend lag ich in meinem Bett und habe ein Gleichnis gelesen. Es beschäftigte sich mit dem Tod. Direkt ist wieder in mir diese Angst aufgekommen. Ich bin aufgesprungen und das Atmen fiel mir schwer. Der gleiche Ablauf wie immer. Ich habe mich dann immer darauf konzentriert, dass ich heute nicht sterbe und morgen wohl auch nicht.

In diesem Moment ist Gott dagewesen …

Wieder aus einem unerklärlichen Grund hatte ich das Gefühl, dass ich die Angst zulassen soll. Ich habe es getan und alles wurde schlimmer. Ich habe angefangen zu weinen. Als ich vor meinem Bett stand, habe ich einfach ein „Vater Unser“ gebetet und danach habe ich zu Gott gerufen und ihn angefleht, dass er mich von dieser Angst befreit und ich davor nie wieder Angst haben muss.

In diesem Moment ist Gott dagewesen. Und ich durfte seinen Frieden spüren. Er hat mich befreit. Und ich hatte seitdem nie wieder Angst.

Später habe ich noch einen Vers gefunden, der genau zu meiner Erfahrung passt:

„Als ich beim Herrn Hilfe suchte, erhörte er mich und befreite mich aus aller Angst.“
Psalm 34:5 (Bibel)

Mark Warkowski