Herzlich willkommen zum Abschluss der Allianzgebetswoche!

Wir treffen uns Sonntag, 17. Januar 2021, 16.00 Uhr, via Livestream im Jesus-Haus.

Teilnahme über diesen Link: https://youtu.be/WHxGxHdnsNM

Auf dem Programmg stehen: brasilianischer Lobpreis, biblischer Impuls, Fragen und Antworten – im Tischgespräch mit geistlichen Leitern, gemeinsames Gebet für die Stadt und das Land, Ausblick auf das Jahr 2021.

Düsseldorf betet! Wir machen mit!

Webseite: https://www.allianzgebetswoche.de/all…

PDF Dokument: https://www.allianzgebetswoche.de/fil…

Bibeltexte zum Thema

In dem Jahr, als der König Usija starb, sah ich den Herrn sitzen auf einem hohen und erhabenen Thron und sein Saum füllte den Tempel. Serafim standen über ihm; ein jeder hatte sechs Flügel: Mit zweien deckten sie hr Antlitz, mit zweien deckten sie ihre Füße und mit zweien flogen sie. Und einer rief zum andern und sprach: „Heilig, heilig, heilig ist der HERR Zebaoth, alle Lande sind seiner Ehre voll!“ … Da sprach ich: „Weh mir, ich vergehe!“ Jesaja 6,1-3.5 Nachdem Gott vorzeiten vielfach und auf vielerlei Weise geredet hat mit den Vätern durch die Propheten, hat er zuletzt in diesen Tagen zu uns geredet durch den Sohn. Hebräer 1,1.2 Lasst das Wort Christi reichlich unter euch wohnen: Lehrt und ermahnt einander in aller Weisheit; mit Psalmen, Lobgesängen und geistlichen Liedern singt Gott dankbar in euren Herzen. Und alles, was ihr tut mit Worten oder mit Werken, das tut alles im Namen des Herrn Jesus und dankt Gott, dem Vater, durch ihn. Kolosser 3,16.17 • Impuls Letzten Sommer verbrachten wir als Familie einen Tag am Strand. Mein Sohn James und ich spritzten in den Wellen, während sich meine Frau Chantal um unser Baby kümmerte. Nach einer Weile entschied James, dass er für einen Snack zu Mami zurückkehren wollte. James trägt eine Brille, aber er hatte sie vor dem Schwimmen abgenommen. Als er aus der Brandung stieg, konnten seine Augen Chantal nicht in der Ferne winken sehen. Also rannte er in die Richtung, von welcher er dachte, es sei die richtige. Er rannte hin und her, weil er den Weg nicht kannte – bis er seine Mutter entdeckte – und dann rannte er geradewegs zu ihr. Mir wurde bewusst, dass dies ein großartiges Bild ist für unsere menschlichen Versuche, zu Gott zu kommen. Ohne eine klare Offenbarung Gottes werden wir in unseren Bemühungen, ihn zu erreichen, schwanken, stolpern, uns verirren und fallen. Weil Gott sich selbst uns aber in seinem Sohn Jesus offenbart hat, können wir ihn finden und ihm antworten. Wir sehen das sehr deutlich in der Bibel, als Jesaja seine berühmte Vision erhielt. Indem Jesaja Gott sieht, wird ihm seine Sünde vor Gott deutlich und seine Antwort ist, umzukehren und den Ruf Gottes in seinem Leben anzunehmen. Ohne Gottes Offenbarung wäre Jesajas Anbetung weniger klar, halbherzig und fehlgeleitet gewesen. Der neutestamentliche Gelehrte David Peterson hat diese wunderbare Definition von wahrer Anbetung formuliert: „Anbetung des lebendigen und wahren Gottes ist im Wesentlichen das Engagement mit ihm unter den von ihm vorgeschlagenen Bedingungen und auf die Weise, die er allein möglich macht.“ Wenn wir also versuchen, Gott in Lobpreis und Dankbarkeit für alles anzubeten, was er in Europa getan hat und tun wird – wie erhalten wir am besten die Offenbarung des wahren und lebendigen Gottes? Und wie engagieren wir uns mit ihm zu den Bedingungen, die er vorschlägt und auf die Weise, die er möglich gemacht hat? Nun, Offenbarung Gottes, die zur Anbetung führt, finden wir auf allen Seiten der Bibel und Klarheit kommt durch die Heilige Schrift. Martin Luthers berühmtes Zitat lautet: „Lass den Mann, der Gott sprechen hören möchte, die Heilige Schrift lesen.“ Ohne die Bibel hören wir Gott nicht sprechen. Aber ohne Gott sprechen zu hören, wissen wir nicht, was wir tun sollen. Lasst uns in unserer Anbetung nicht unwissend sein, sondern Gott im Geist und in der Wahrheit anbeten. Lass dich durch Gottes Wort berühren. Darum: Lies die Bibel und höre die Stimme Gottes. Lies die Bibel und sieh Jesus. Lies die Bibel und empfange die Kraft des Heiligen Geistes. Unsere Vision: Für die Einheit der Christen | für gemeinsames Beten | für gemeinsamen Glauben | für gemeinsames Bezeugen des Evangeliums | für gemeinsame ‚Zeitansagen‘ zu gesellschaftlich relevanten Themen und für die Übernahme von Verantwortung in unserer Welt. Gegründet wurde die Evangelischen Allianz als älteste christliche, weltweite Einheitsbewegung in London auf einer Konferenz vom 19. August bis 2. September 1846. Eine wichtige Einkommensquelle sind die Kollekten in der internationalen Allianzgebetswoche Anfang des Jahres, die während Gottesdiensten und Gebetsveranstaltungen zusammengelegt werden.